Familienshooting mit Baby in Viersen

Sollte man für ein Neugeborenen- oder Kinderfotoshooting zu einem
Fotografen gehen?

Natürlich! Die ersten Wochen und Monate des Lebens eines Kindes vergehen im
Handumdrehen. Als neugewordene Eltern muss man sich an die neue Realität
anpassen, es fällt einem oft schwer, einen Moment zum Ausruhen zu finden, und
oft kann man nicht einmal von einem guten Schlaf träumen 🙂
Nach einigen Monaten stellt sich dann heraus, dass uns die Zeit ausgegangen ist,
um diese wunderbaren Momente festzuhalten. Unsere Kamera kommt mit der
Beleuchtung zu Hause nicht klar, wir haben nur Fotos vom Telefon oder – noch
schlimmer – wir hatten keine Zeit sie auszudrucken und die Computerfestplatte
ist gerade abgestürzt (hoffen wir das sowas nie passiert!).
Deshalb sollte man schon während der Schwangerschaft nach dem richtigen
Fotografen suchen und ein Shooting vereinbaren. Ich weiß aus Erfahrung, dass
diese Fotos später ein tolles Andenken für Sie und Ihre Verwandten sind.

Babyshooting mit Zuzanna Familienshooting 9 Pawel Golacki Fotografie

Wie wählt man den richtigen Fotografen aus?

Es gibt immer mehr professionelle Fotografen und Amateure, die ihre Dienste im
Bereich der Kinderfotografie anbieten. Die ideale Situation ist, wenn Sie die
Möglichkeit haben, Fotos aus dem Shooting von Freunden zu sehen, das Album
oder Kopien anzuschauen und zu fragen, wie es war.
Wenn Sie diese Option nicht haben, können Sie im Internet suchen. Wir beginnen
mit einem sorgfältigen Studium der Internetseite des Fotografen. Denken Sie
daran, den Blog zu besuchen, in dem Sie am häufigsten mehr Fotos aus
einzelnen Shootings oder auf der Facebook-Seite finden.
Vergessen Sie jedoch nicht die traditionellen Methoden. Oft lohnt es sich, einen
Termin zu vereinbaren oder anzurufen – es fällt Ihnen leichter herauszufinden,
ob Sie “auf ähnlichen Wellen” funken und ob Sie einfach die Person mögen, in
deren Hände Sie Ihr Kind anvertrauen.

Babyshooting mit Zuzanna Familienshooting 11 Pawel Golacki Fotografie

Warum kostet ein Neugeborenen- oder Kindershooting “so viel”?

Für gute Fotografen liegen die Preise zwischen 300 und 400 Euro. Warum so
teuer? Um ein süßes Baby Foto zu machen, reicht es nicht aus, nur die Kamera
herauszunehmen und den Knopf zu drücken 🙂 Ein professioneller Fotograf muss über sehr teure Fotoausrüstung, eine Kamera, mehrere Objektive, oft
Studiolampen, Reflektoren usw. verfügen.
Während eines Neugeborenen- oder Kindershootings sind auch alle Arten von
Gadgets erforderlich: Studiohintergründe, Stoffe, Körbe, Spielzeug sowie
Kleidung und andere Dekorationen. All dies muss von Zeit zu Zeit ersetzt und
ergänzt werden, damit Ihre Fotos einzigartig sind.
Die Kindershooting selbst – insbesondere eines Neugeborenen – dauert oft viele
Stunden. Und das ist erst der Anfang der Arbeit. Wenn Sie nach Hause kommen,
beginnt der Fotograf gerade mit dem zweiten, ebenso wichtigen Teil der Arbeit
an Ihren Fotos. Er beginnt mit der Auswahl von Fotos, der Verarbeitung und
Retusche in einem Grafikprogramm und schließlich mit der Vorbereitung von
Fotos zum Drucken, dann mit dem Einkleben der Fotos in ein Album oder dem
Entwurf eines Fotobuchs.

Viele Fotografen schlagen vor, aus Fotos, die während des Shootings
aufgenommen wurden, ein Album oder ein Fotobuch zu erstellen. Lohnt es
sich, diese Option zu wählen? Oder sollte man das Album eher selbst
machen?

Wenn Sie viel Zeit, viel Geduld haben und “Handarbeiten” schon immer liebten,
machen Sie ein einzigartiges, originelles Album für Ihr Kleines. Wenn
andererseits Ihre Fotos vom Urlaub und Familienfeiern jahrelang auf der
Computerfestplatte verbleiben – vertrauen Sie diese Aufgabe definitiv einem
Fachmann an 🙂

Babyshooting mit Zuzanna Familienshooting 12 Pawel Golacki Fotografie

Soll ich zu einem Fotografen gehen, der in einem eigenen Studio arbeitet,
oder einen auswählen, der zu mir nach Hause kommt?

Die meisten Fotografen bevorzugen es, in ihrem eigenen Studio zu arbeiten, wo
sie das Licht leicht steuern können, genügend Platz zum Arbeiten und einfachen
Zugang zu sämtlichem Fotozubehör haben. Der Fotograf hat in seinem Studio
auch die Möglichkeit, alles für das Shooting vor Ihrer Ankunft vorzubereiten.

Ist das Fotoshooting für das Kind anstrengend? Wird das Kind sicher sein,
wenn es für Fotos posiert?

Die Sicherheit und der Komfort des Kindes sollten bei der Arbeit des Fotografen
Vorrang haben. Dies ist einer der Gründe, warum das Neugeborenen-Shooting
so lange dauert (3 bis 4 Stunden). Während des Shootings bleibt Zeit, Ihr Kind
ruhig zu füttern, zu wechseln und zu kuscheln. Ein professioneller Fotograf weiß
auch, wie wichtig es ist, das Studio sauber und warm zu halten.
Bis zum Alter von 3 Wochen erinnert sich ein Kleinkind an seine Position im
fetalen Leben, wodurch es sehr leicht entsprechend “hingelegt” werden kann.
Das schlafende Neugeborene ist auch sehr flexibel. Denken Sie auch daran, dass
viele der Posen, die Sie auf den Fotos sehen können, dank der grafischen
Verarbeitung erzielt werden, z. B. wenn der Fotograf die Hand oder den Finger,
der das Kind stützt, retuschiert.
Wenn Sie trotzdem Angst haben, zu einem solchen Shooting zu gehen, tun Sie es
einfach nicht. Der Stress der Eltern kommt weder dem Kind noch der Arbeit des
Fotografen zugute. In einer solchen Situation ist es besser, sich für eine
natürliche Reportage zu entscheiden oder auf einen Besuch im Studio zu warten,
bis das Kind etwa ein halbes Jahr alt ist.

Wann sollte man einen Fotografen für ein Neugeborenen-Shooting
aufsuchen?

Die beste Zeit für ein Neugeborenen-Shooting ist zwischen dem 5. und 14.
Lebenstag des Kindes. Solch ein Baby schläft normalerweise während der
meisten Shootings Zeit und legt sich leicht in den Posen, an die es sich aus der
Fötus Zeit erinnert.
Viele Eltern besuchen den Fotografen, wenn das Kind beispielsweise 4 oder 8
Wochen alt ist. Liebe Eltern, es ist definitiv zu spät für ein Neugeborenen-
Shooting und gleichzeitig zu früh für ein Babyshooting. In diesem Alter ist es sehr
schwierig, süße, schlafende Aufnahmen zu machen. Das Baby spürt sofort jede Veränderung in der Umgebung, neue Gesichter, reagiert sofort auf Reize, wacht
auf und streckt Hände und Füße.

Wie sieht die Vorbereitung für das Shooting aus?

Jeder Fotograf hat seinen eigenen Ansatz. Er hat auch seine eigenen Kriterien
und Ideen, die es wert sind, umgesetzt zu werden. Es ist am besten, wenn das
Baby bereits gefüttert ist und einen Windelwechsel hat. Dies ist jedoch nicht
das Wichtigste.
Bei der Vorbereitung eines Fotoshootings für Neugeborene sollten die Eltern
sicherstellen, dass ihr Baby so wenig wie möglich schläft, bevor die Fotos
aufgenommen werden. Eine stillende Mutter sollte am Tag vor der geplanten
Sitzung neue, aufblähende oder würzige Lebensmittel meiden, um den Bauch
des Babys nicht zu reizen. Wenn Mama mit Milchnahrung füttert, ist es wichtig,
eine Ersatzflasche für das Shooting mitzunehmen. Die Eltern sollten auch eine
Ersatzdecke, einen Schnuller und Windeln haben.
Alles sollte im Voraus mit dem Fotografen besprochen werden. Aufgrund der
Tatsache, dass das Neugeborenen-Shooting manchmal länger dauern kann,
sollten Eltern auf keinen Fall andere wichtige Treffen am Fototag nicht planen.
Denken Sie daran, dass ein Baby viel Geduld von uns (dem Fotografen und den
Eltern) erfordert. Das Shooting findet mit großer Sorgfalt und ohne Eile statt.

Schreibe einen Kommentar